V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (2024)

  • ErstellerRobbat86
  • Erstellt am6. Januar 2014

R

Robbat86

Registriert
13. Juni 2012
Reaktionspunkte
0
  • 6. Januar 2014
  • #1

Hallo Zusammen,

meine Freundin hat ein Cube Trekking Rad mit Tektro V-Brakes. Da der hinter Bowdenzug am Stück ist und sich früher oder später immer Wasser einschleicht und das Bremsen doch recht schwer gängig geht, wollte ich die V-Brakes gegen die Magura HS33 tauschen. Hab den Bowdenzug schon 4 mal getauscht und hab langsam keine Lust mehr V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (1)

Bremshebel und Schalthebel sind getrennt.

Passt das von der Aufnahme her oder sollte ich noch auf speziell was achten?

Grüße
Robbat

Anzeige

Re: V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten
Schau mal hier:
v brake magura.

CubeFan1998

Registriert
12. August 2013
Reaktionspunkte
42
Ort
Wtal
  • 6. Januar 2014
  • #2

Wenn Brems und Schalthebel nicht an einander sind dürfte das kein Problem darstellen, alten Bremshebel und Züge raus, Bremsarme abmontieren, neue drauf Leitungen verlegen, vermutlich kürzen (evt. Enlüften) und sorglos fahren, mehr oder minder.

M

MTB-News.de

R

Robbat86

Registriert
13. Juni 2012
Reaktionspunkte
0
  • 6. Januar 2014
  • #3

Dachte ich auch ich hab bloß bei der hinteren den Gepäckträger "im Weg". Ist der Käfig der HS33 größer wie ein V-Brake Käfig oder kommt das aufs gleiche raus?

kuka.berlin

Wahl-Südtiroler
Registriert
13. März 2004
Reaktionspunkte
235
Ort
Bozen
  • 6. Januar 2014
  • #4

Die Grundplatte (EVO2) ist Größer als normale V-Brakes.
Man kann das alte EVO1 Befestigungssystem verwenden, der Brakebooster ist bei beiden optional.

V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (5) Kuka

  • 7. Januar 2014
  • #5

ein durchgehend verlegter Bowdenzug geht schon nach kurzer Zeit nicht mehr?
impossible
das hält am Moutainbike doch über Jahre ...
nimm doch mal einen besseren Bowdenzug, mit Liner. Kostet doch gerade mal 1-2,-- mehr, als das Oberbilligzeugs
(Aber keinen mit Teflonbeschichtung, das hat bei mir auch immer nur sehr kurz funktioniert)

und Preis <-> Leistung (Verbesserung) der Maßnahme stehen in keinem Verhältnis
Ich persönlich halte das Ding für völlig sinnfrei und verstehe den Hype gar nicht.
Dann schon lieber eine Komplettgarnitur Deore V breaks inkl. Hebel im Abverkauf um 20,--

Anbei ein paar Fotos, helfen Dir eventuell für Einschätzung der Platzverhältnisse ...

W

whitewater

Registriert
17. Juni 2009
Reaktionspunkte
258
  • 7. Januar 2014
  • #6

Dem kann ich nur zustimmen.
Sowohl was die Sinnfreiheit der HS.. angeht, als auch: bessere Fotos hab ich auch nicht V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (8)

Kharne

Registriert
10. Mai 2012
Reaktionspunkte
1.051
  • 7. Januar 2014
  • #7

Quatsch, die HS33 ist geil! Hier stellt sich eher die Frage der Sinnhaftigkeit: An der ollen Stadtschl*pe ne
140€ Bremse verbauen? Dann lieber ne komplett neue Deore mit neuen Zügen. Dan diesmal die neuen Züge
gut fetten vorm Einbau, dann läuft das V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (10)

W

whitewater

Registriert
17. Juni 2009
Reaktionspunkte
258
  • 7. Januar 2014
  • #8

Kharne schrieb:

Quatsch, die HS33 ist geil!

Als Ingenieur find ich sie von der Technik her auch Klasse. Vom Bremsen her hab ich sie nicht wirklich besser, als eine ordentlich verbaute V in Erinnerung. Der Reibungswiderstand der Züge fällt halt weg, und die Rückholfeder muss nicht so stark sein. Das fühlt sich bei gutem Wetter edler an.
Aber wenns nass wurde hat sie genauso abgeka... wie jede andere Felgenbremse auch.

Kharne

Registriert
10. Mai 2012
Reaktionspunkte
1.051
  • 7. Januar 2014
  • #9

Hast du schonmal die roten Pads ausprobiert? Die HS33 fährt jeder V-Brake weg V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (12)

slowbeat

Team zero points

Forum-Team

Registriert
26. März 2007
Reaktionspunkte
13.295
Ort
Bodenseekreis
  • 7. Januar 2014
  • #10

Kharne schrieb:

Die HS33 fährt jeder V-Brake weg V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (14)

Jop, weil jede gute V-Bremse mindestens genauso gut bremst ;-)
Ich halte lieber an und lass die Magurafelgenbremser noch ein Stück ausrollen.
Hatte HS22RaceLine am MTB, die war ein mittleres Desaster - später die hochgepriesene HS33 am Trekker ebenso.
Die waren halt das Maß der Dinge als es nur Cantis und sonst nix gab...

Zur Ausgangsfrage: Sollte passen, nur in seltenen Fällen gibts da Probleme, der Bauraum ist nicht viel größer als bei einer V-Bremse.

W

whitewater

Registriert
17. Juni 2009
Reaktionspunkte
258
  • 7. Januar 2014
  • #11

Kharne schrieb:

Hast du schonmal die roten Pads ausprobiert? Die HS33 fährt jeder V-Brake weg V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (15)

Ich glaube, die liegen sogar noch halb abgefahren im Keller. Die Bremse ist lang vertickt.

M

MTB-News.de

deineLakaien

Registriert
13. Dezember 2004
Reaktionspunkte
67
Ort
LB
  • 7. Januar 2014
  • #12

hier im bikemarkt wird grad ein hs11-set für 40€ verkauft .. zwar ohne evo2-platte, dh mit mehr montagegefummel, aber mit brakebooster=druckpunkt .. für den zweck sicherlich ne möglichkeit

und ja ich weiß, daß die ein bißchen weniger bremskraft hat

A

a-rs

Fahrradschrauber
Registriert
10. März 2001
Reaktionspunkte
15
Ort
Frankfurt
  • 14. Januar 2014
  • #13

EVO Adapter und im Zweifel einen selbst gefeilten Brake-Booster sollte mit jedem Gepäckträger gehen.

HS33 spielt vor allem dann seine Stärken aus je bekloppter die Zugführung ist. Tandem, Liegerad etc.

HarzEnduro

Registriert
14. August 2008
Reaktionspunkte
19.769
Ort
Im Wald trainieren!
Bike der Woche
  • 16. Januar 2014
  • #14

Avid SD7 Vs mit Avid SD7 Hebeln und roten Koolstop, dazu noch Jagwire Ripcord. Da kommt keine HS33 ran. Auch nicht die neue. Ist auch billiger.

RetroRider

Pfadtrampel
Registriert
26. September 2005
Reaktionspunkte
2.048
  • 18. Januar 2014
  • #15

a-rs schrieb:

[...]
HS33 spielt vor allem dann seine Stärken aus je bekloppter die Zugführung ist. Tandem, Liegerad etc.

Dat stimmt. Deswegen ist die HS11/33 in erster Linie für's Hinterrad interessant.
Ein zweiter Grund ist die Tatsache, daß bei der Magura Nix festgammelt. Im Gegensatz zur V-Brake, wo die Gelenke schon mal festkorrodieren. Hinten landet viel mehr Matschsuppe als vorne.
Bei Rahmen mit horizontalem Ausfallende gibt's noch einen dritten Grund: Wenn man mit Kettenschaltung fährt, wird man naheliegenderweise die Hinterradverschiebemechanik weglassen und das Hinterrad einfach bis zum Anschlag reinschieben. Dann ist der Reifen aber relativ zu den Cantisockeln weit oben, und man muss die Beläge nach oben versetzen. Bei V-Brake bleibt aber der Querzug unten und schleift an voluminösen Reifen. Breite Reifen kann man dannn nur in Kombination mit HS11/33 nutzen.

Aber vorne ist quasi immer V-Brake besser. Eine V-Brake mit gutem Hebel und guten Belägen hat einfach mehr Power als die HS33.

K

Kerosin0815

Guest
  • 19. Januar 2014
  • #16

Eine V-Brake mit gutem Hebel und g
uten Belägen hat einfach mehr Power als die HS33.

Das ist wohl war.
Kann mich noch gut erinnern als ich ende 1996 eine der allerersten XT V Brakes kaufen konnte.
Kräftig am Hebel gezogen und V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (20)
Der Unterschied zu den herkömmlichen Cantilever war enorm.Zu meiner gerade neu gekauften Magura HS 33 leider auch.
Egal mit welchen Belägen auch immer..die V Brake war einfach stärker als die HS 33.
Was natürlich ein Vorteil der Magura war/ist: besserer Druckpunkt und die Wartungsfreundlichkeit.
Drann schrauben und vergessen.

A

a-rs

Fahrradschrauber
Registriert
10. März 2001
Reaktionspunkte
15
Ort
Frankfurt
  • 19. Januar 2014
  • #17

Kerosin0815 schrieb:

Was natürlich ein Vorteil der Magura war/ist: besserer Druckpunkt und die Wartungsfreundlichkeit.
Drann schrauben und vergessen.

Dann kann man auch noch zwei Bremshebel für eine Bremse verwenden (Triatlon-Lenker beispielsweise).
Und ich habe auch schon gesehen, dass man den Anhänger mit Magura gebremst hat und es zusätzlich eine kleine Hydraulikkupplung am Rad gab, wo man die Anhänger-Magura ankuppeln konnte. IMHO war das von Technobull (Leider ist der gute Mann viel zu früh gestorben)

M

MTB-News.de

W

whitewater

Registriert
17. Juni 2009
Reaktionspunkte
258
  • 20. Januar 2014
  • #18

Kerosin0815 schrieb:

Das ist wohl war.
Kann mich noch gut erinnern als ich ende 1996 eine der allerersten XT V Brakes kaufen konnte.
Kräftig am Hebel gezogen und V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (21)
Der Unterschied zu den herkömmlichen Cantilever war enorm.Zu meiner gerade neu gekauften Magura HS 33 leider auch.
Egal mit welchen Belägen auch immer..die V Brake war einfach stärker als die HS 33.
Was natürlich ein Vorteil der Magura war/ist: besserer Druckpunkt und die Wartungsfreundlichkeit.
Drann schrauben und vergessen.

Das waren ja auch noch die "guten" Parallelogramm XTs V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (22)
Druckpunkt bei der HS33 ja, aber wenn die mal angefangen haben, daß ein Kolben hängt, dann is auch nicht mehr schön. Dann kannst Du die eigentlich vergessen. Die Schleiferei bleibt halt.

Y

yellow_ö

Registriert
13. August 2005
Reaktionspunkte
34
Ort
Baden, Österreich
  • 20. Januar 2014
  • #19

und wenn mans gleich richtig gemacht hatte - richtige Bremsgummis und den Seilzug möglichst flach über den Reifen, so wie der gehört(e) - dann war der Unterschied kaum mehr so wild,
aber die V hatte dafür genug Freiraum, dass keine Blätter darin hängen geblieben sind

Bitte beachte unsere Verhaltensregeln beim Antworten. Danke 🙂

V-Brakes auf Magura HS33 umrüsten (2024)

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Dr. Pierre Goyette

Last Updated:

Views: 6362

Rating: 5 / 5 (70 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Dr. Pierre Goyette

Birthday: 1998-01-29

Address: Apt. 611 3357 Yong Plain, West Audra, IL 70053

Phone: +5819954278378

Job: Construction Director

Hobby: Embroidery, Creative writing, Shopping, Driving, Stand-up comedy, Coffee roasting, Scrapbooking

Introduction: My name is Dr. Pierre Goyette, I am a enchanting, powerful, jolly, rich, graceful, colorful, zany person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.